Ihr Partner rund ums Fahrrad!

   
     
  Start Fahrrad  
  Impressum  
  Anschrift  
 

Muskelaufbau und Radsport unterstützen durch Sporternährung wie Eiweiß oder Creatin.

In Deutschland herrscht Fitnessboom, darunter fällt natürlich auch der Radsport. Doch wie kann ein Radsportler sein Training, bzw. seine Leistungen verbessern?

Wie in jedem Sport, ob Bodybuilding, Muskelaufbau oder auch Radsport, sollte großen Wert auf die Sporternährung gelegt werden. Vor dem Training, egal ob Muskelaufbau oder Radsport, sollten Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Diese Kohlenhydrate, in Form von Sporternährung, sollten ca. zwei Stunden vor dem Muskelaufbau-/Radsporttraining eingenommen werden.

Nach dem Training sollte unbedingt auf die Regenerationszeit geachtet werden. Denn nur in dieser Zeit, der Regenerationszeit nach dem Kraft-/Ausdauertraining, beginnt der Muskel zu wachsen. Das gilt für Bodybuilder nach dem Krafttraining für den Muskelaufbau, sowie für Radsportler. In dieser Zeit kann man mit Sporternährung, wie Creatin + Eiweiß, die Regeneration unterstützen. Eiweiß, bzw. Protein, versorgt den Muskel mit genügend Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien. Eiweiß unterstützt somit den Muskelaufbau, sowie das Ausdauertraining, positiv.

Diese kommt natürlich allen Hochleistungssportlern zu Gute. Die Nahrungsergänzung Creatin hingegen wirkt direkt in den Muskelzellen. Gutes Creatin fördert somit den Muskelaufbau, wovon auch Radsportler profitieren werden.

Zum guten Schluss lässt sich sagen, dass die Ernährung, bzw. Sporternährung (Eiweiß oder sicheres Creatin ), unabdingbar für Leistungssportler ist. Die Sporternährung (Creatin, günstiges Eiweiß oder Kohlenhydrate), macht einen großen Teil des Erfolges im Sport (Radsport oder Muskelaufbau), aus.

 

Plissee Fahrradhalterung in der Garage